12 Automatikuhren unter 500 Euro

automatikuhren 500

Automatikuhren sind faszinierend. Nahezu alle Luxus Modelle haben ein Automatik Uhrwerk. Doch was, wenn man keine 10.000€ für eine Automatikuhr bezahlen möchte?

Dafür stellen wir euch hier die 12 besten Automatikuhren unter 500 Euro vor. Für um die 500 Euro bekommt man schon eine hohe Qualität bei vielen Herstellern geboten.

Unser Blog wird durch Partnerlinks finanziert. Wenn du uns kostenfrei unterstützen möchtest, kannst du dir gerne deine Uhr über unsere Seite bestellen. Vielen Dank für deine Unterstützung.

Inhaltsverzeichnis

  • Ingersoll Automatikuhren
  • Revue Thommen Diver
  • Tissot Automatikuhr Schweiz
  • Kronsegler Uhren
  • Jacques Lemans Automatikuhren
  • TUW Ruhla Kampftaucher
  • Junkers Bauhaus Automatikuhr
  • Gigandet Sea Ground
  • Zeppelin Herrenuhren
  • Platz 1. Ingersoll Automatikuhren: Eleganz auf hohem Niveau

    Mit den Ingersoll Uhren starten wir mit etwas ganz feinem. Diese Uhren trägt man nicht ohne Grund. Wir bekommen hier für den Preis die volle Bandbreite geboten. Eine flache Uhr (15 Millimeter) mit Automatikwerk. Bis 5 Bar wasserdicht und (laut Angaben) eine lebenslange Garantie. Wenn ein Hersteller sowas anbietet, kann man sich meist auf die Qualität verlassen. Die Funktionen beider Uhren sind beeindruckend. Bei dem I00903 Modell hat man eine Monats-, Wochentags- und Datumsanzeige. Also eine Day Date. Bei dem I04202 Modelle haben wir eine Datums- und Wochentagsanzeige. Das schöne dabei ist, dass der Wochentag ausgeschrieben ist. Genau wie bei der Rolex Day Date.

    Abgerundet werden bei Uhren mit einem Lederarmband. Da 500 Euro kein Kleinbetrag ist, sind die Ingersoll Uhren doppelt gesichert. Die Verschlüsse sind nicht nur mit einer Dornschließe verschlossen, sondern auch mit einem Butterfly Verschluss. Dadurch kann die Uhr nur schwer abfallen, wenn das Leder zerreißt. Zudem ist sie dadurch vor Diebstählen geschützt.

    Auf der Rückseite befindet sich ein weiteres Highlight. Ein Glasfenster, wodurch man in das Innenleben der Automatikuhren schauen kann. Ein wirklich schöner Anblick. Vollkommen zu Recht sind die Ingersoll Uhren bei uns auf Platz 1.

    Platz 2. Revue Thommen Diver Automatikuhr

    Ich stelle dir eine Frage: Eine Schweizer Automatikuhr mit Saphirglas und 30 Bar Wasserfestigkeit für unter 1500€? Geht das?

    Bei Revue Thommen geht das sogar für um die 450€. Kratzfestes Saphirglas ist in dem Preissegment nicht selbstverständlich. Auch eine Automatikuhr aus der Schweiz ist für unter 500€ sehr selten. Dazu 30 Bar Wasserfestigkeit (laut Angeben). Also kann man mit der Uhr Tauchen, Duschen und Schwimmen. Das könnte man sogar für 20 Bar.

    In der Uhr tickt ein ETA 2824-2 Werk. Ein wirklich gutes Automatikwerk. In Rolex Uhren tickt ebenfalls ein ETA Werk. Nicht exakt dieses Werk, jedoch vom selben Hersteller. Die Uhr hat in 24 Stunden eine Abweichung von ca. 3-5 Sekunden, was ein guter Wert ist.

    Das Design ist an die Rolex Submariner angelehnt. Wem das Modell 17571.2137  zu nah an der Rolex ist, sollte eher zum Modell 17030.2137 greifen. Beides sind jedoch qualitativ hochwertige Uhren mit massiven Armbändern zu einem guten Preis.

    Platz 3. Tissot Automatikuhr aus der Schweiz

    Das Modell 32000681 bietet wieder alles, was man für unter 500 Euro bekommen kann. In der Tissot Uhr wohnt ein ETA 2836-2 Automatikwerk. Die ETA Werke stammen aus der Schweiz und sind in ihrer Qualität kaum zu übertreffen. Geschützt wird das Zifferblatt durch ein gewölbtes Saphirglas. Dadurch dass das Glas gewölbt ist, ist es optisch etwas hochwertiger. Das Glas hat eine starke Kratzbeständigkeit.

    Der Stahl des Gehäuses ist extra poliert und es handelt sich um einen 316L Stahl. Dadurch unterscheidet sich die Wirkung des Materials zu Uhren aus unteren Preisklassen.

    Auf der Rückseite ist ein Glasfenster eingebaut, welches einen Einblick in das ETA Werk ermöglicht. Für jeden Uhren Fan ein Paradies.

    Platz 4. Kronsegler Uhren: Kopernikus, Genius und Isaac Newton

    Mit den Kronsegler Uhren haben wir richtige Schmuckstücke in unsere Liste. Der Preis liegt minimal über den 500 Euro, jedoch wollten wir diese Uhren unbedingt mit dabei haben. Ich hoffe, man kann uns das verzeihen 😉

    Die Kronsegler Uhren sind keine Alltagsuhren für die Freizeit. Eine solche Uhr trägt man zu einem Hemd, Anzug oder zu einem besonderen Anlass. Hinter diesen Uhren steckt immer eine eigene Geschichte.  Zum Beispiel die Kopernikus Uhr, welche nach Nikolaus Kopernikus benannt wurde. Diese fand heraus, dass die Planeten in unserem Sonnensystem sich um die Sonne drehen. Er revolutionierte damit die Wissenschaft. Seine Arbeit findet man unter dem Namen „Kopernikanische Wende“.

    Die Uhr wurde ihm gewidmet und das hat mit dem Zifferblatt zu tun. Auf befindet sich eine 24 Stunden Scheibe mit der Sonnen-Platenen-Konstellation. Die Farbe der Sonne ändert sich, wodurch man Sonnenaufgang und Sonnenuntergang ablesen kann.

    Braucht man so eine Funktion? Nein. Ist diese Funktion absoluter Wahnsinn? Ja.

    Ähnlich sieht es bei der Horarium Mechanicus (vergoldet) und der Isaac Newton Principia Mathematica aus. Beide haben eine wissenschaftliche Bedeutung und Funktion. Diese Uhren sind etwas ganz besonders. Ich denke, jetzt ist klar, warum man eine solche Uhr nicht überall anziehen kann.

    Doch wie sieht es mit den technischen Daten aus?

    Hier bleiben keine Wünsche offen. Saphirglas, Zeiger mit Superluminova und ein CITIZEN Basis 9110 Automatikwerk mit 26 Rubinen und einer Gangreserve zwischen 38-42 Stunden. Auf der Rückseite ist ein Glasfenster eingebaut. Das macht die Uhr noch interessanter. Die Schließe ist eine Faltschließe und keine Dornenschließe (was man eigentlich bei Lederarmbändern gewöhnt ist). Kronsegler hat jedoch einen sicheren Faltverschluss gewähnt, weil dadurch das Leder geschont wird und die Uhr dadurch vor Diebstählen geschützt ist.

    Platz 5. Jacques Lemans Automatikuhren: flach und massiv

    Der Hersteller Jacques Lemans bietet Automatikuhren in Glanz Qualität an. Die Uhren mit dem grünen und blauen Zifferblatt sind eher schlicht gehalten. Keine Uhr, die protzig wirkt oder dominant ist. Durch die flache Bauweise und dem massiven Armband, kommt ein einzigartiger Vibe zustande. Diesen finden wir eher bei Uhren im deutlich höheren Preissegment.

    Negativ ist das Mineralglas. Für 350€ (ohne ETA Werk), hätte ein  Saphirglas nicht geschadet. Dennoch ist das Meckern auf hohem Niveau. Eine solche Uhr eignet sich auch weniger für sportliche Party-Löwen, sondern eher für den gelassenen Gentleman. Vor allem zu einem Anzug passt die Uhr sehr gut.

    Platz 6. TUW Ruhla Kampftaucher Automatikuhr

    Endlich wieder ein deutscher Hersteller mit deutscher Qualität. TUW Ruhla stellte ursprünglich Uhren für Kampfschwimmer her. Heute kann sie jeder tragen. Die Uhren sind sowohl mit einem massiven Stahlarmband, als auch mit einem Kautschukband erhältlich. Generell tragen viel zu wenig Menschen Uhren mit Kautschukbändern, obwohl diese wirklich schick sind. Man braucht etwas Mut, um den Schritt von Stahl zu Gummi zu machen.

    Laut Hersteller ist in den Kampftaucher Uhren Saphirglas verbaut, laut Amazon Mineralglas. Wir würden den Herstellerdaten eher vertrauen, daher bewerten wir Saphirglas als positiv. Natürlich ist bei einer Kampftaucher-Uhr auch die Wasserfestigkeit wichtig. Diese geht bis 200 Meter Wassertiefe.

    Es handelt sich hier um eine massive und schwere Uhr. Das hat Vor- und Nachteile. Zum einen fühlt sich die Uhr daher hochwertig an, jedoch kann nicht jeder eine solch massive Uhr tragen. Ist man eher schmal gebaut, klein und hat dünne Handgelenke, kann diese Uhr zu dominant wirken. Die Uhr wurde für Soldaten entwickelt und nicht für die breite Masse. Alles in allem jedoch eine tolle Uhr von einem deutschen Hersteller.

    Platz 7. Junkers Bauhaus Automatikuhr: flacher geht’s nicht

    Eine Automatikuhr mit 10 Millimetern Durchmesser. Geht das überhaupt? Ja, der Hersteller Junkers hat es mit der Bauhaus Reihe möglich gemacht. Wie der Name Bauhaus schon vermuten lässt, handelt es sich hier um einen deutschen Hersteller. Dementsprechend auch deutsche Qualität. Alle Uhren kommen mit einem Echtlederarmband mit Dornschließe. Die Uhren wiegen alle um die 50 Gramm und sind somit kaum spürbar.

    Technisch ist die Uhr jedoch eher im Mittelfeld. Anstatt Glas wurde eine Plastikscheibe eingesetzt und die Gangreserve beträgt 24 Stunden. Die kurze Gangreserve kann man mit dem wenigen Platz im Gehäuse verkraften, warum jedoch hat man Plastik verwendet? Für weniger Gewicht? Wir wissen es nicht.

    Allen in allem jedoch eine elegante Uhr mit einem japanischen Automatikwerk zu einem annehmbaren Preis. Einzig und allein das Plastikglas hätte nicht sein müssen.

    Platz 8. Gigandet Sea Ground

    Würde man in einem Artikel über Automatikuhren unter 500€ erwarten, dass eine Uhr vorgestellt wird, die 150€ kostet? Nein. Und doch ist sie hier. Die 150€ Gigandet Sea Ground.

    Grund dafür ist, dass die Uhr problemlos mit vielen Modellen im höheren Preissegment mithalten kann. Das Automatikwerkt ist ein Seiko Kaliber NH35, was gute Testergebnisse liefert. Dazu ist die Uhr bis 30 Bar wasserdicht (laut Hersteller), was im Grunde alle Aktivitäten mit Wasser ermöglicht. Auch Tauchen bis 300 Metern ist laut Hersteller kein Problem.

    Die Gangreserve von 42 Stunden passt eigentlich weniger zu einer 150€ Uhr. Genauso wie das massive Armband. Insgesamt bekommt man hier das sein Geld viel geboten. Dennoch kann diese Uhr von der Qualität und dem Uhrwerk nicht mit den anderen hier vorgestellten Uhren mithalten. Wir wollten jedoch unbedingt einen kleinen Exkurs in die Welt der günstigeren Uhren bieten.

    Platz 9. Zeppelin Herrenuhren

    Die Zeppelin Uhren stehen für die Ära der Luftschiffe. Gewaltig große Zeppelin Schiffe, die durch die Welt fliegen. Damals war es einer der komfortabelsten Arten zu Reisen. Benannt nach Ferdinand Graf von Zeppelin wurden die Zeppelin Luftschiffe sogar im Krieg eingesetzt. Die Marke stand für deutsche Präzisionskust.

    Genau das überträgt Zeppelin auf ihre Uhren. Noch heute werden die Uhren in Deutschland hergestellt. Die Uhren sind alle minimalistisch gestaltet, ohne viel Schnick-Schnack. Technisch sind die Uhren kein Wunderwerk. Das Automatikwerk ist ein ETA Werk, was für gute Qualität spricht. Im Vordergrund steht jedoch vor allem die Geschichte hinter der Marke Zeppelin. Ich persönlich würde eine Quarzuhr von Zeppelin einer Automatikuhr vorziehen. Da gibt es einige schicke und günstigere Modelle. Jedoch nur meine persönliche Tendenz.

    automatikuhr bis 500€

    Wie hilfreich war dieser Artikel?

    Bewerte es mit Sternen!

    Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl:

    Back to top